KI-Geschäftsmodelle und Dienstleistungen

Im Themengebiet „KI-Geschäftsmodelle und Dienstleistungen“ steht die Erforschung neuer Mobilitätskonzepte und neuartiger, teils disruptiver Mobilitäts-Geschäftsmodelle, bei denen Daten und KI-Verfahren ein elementarer Bestandteil des Geschäftsmodells sind, im Fokus. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf intermodulare Mobilitätskonzepte gelegt, bei denen automobile Mobilität mit öffentlichem Nahverkehr, individueller Mikromobilität bis hin zur Urban Air Mobility verknüpft wird. Zudem sollen in dem Subcluster die Faktoren für Akzeptanz und Erfolg dieser neuen Geschäftsmodelle aus Nutzer- und Anbieterperspektive herausgearbeitet werden.

Es ist zu erwarten, dass im Rahmen des KI-Mobilitätsknotens innovative Mobilitätskonzepte prototypisch als Use Cases und Leuchtturmprojekte realisiert werden. Aus der konsequenten Mitbetrachtung von KI-basierten Geschäftsmodellen bei der Prototypenentwicklung sind perspektivisch Start-up-Gründungen oder Intrapreneurship-Projekte mit etablierten Unternehmen zu erwarten. Die Arbeiten im Themengebiet sollen auch einen Beitrag in der Weiterentwicklung von OEMs zu Mobilitätsdienstleistern leisten, indem bspw. KI-Anwendungen im Bereich der Smart Services zur Komfortsteigerung beim Fahren bzw. Fliegen erforscht werden.

Professuren im Cluster Commerce

Prof. Dr. Michael Jungbluth
Artificial Intelligence in Consumer Commerce
Prof. Dr. Christian Stummeyer
Wirtschaftsinformatik und Digital Commerce