Neue bayerische Wissenschaftsministerin Prof. Dr. Marion Kiechle zu Gast an der THI

Forum der Lehre: Prof. Dr. Andreas Riener erhält „Preis für herausragende Lehre“ des Bayerischen Wissenschaftsministeriums

Die neue bayerische Wissenschaftsministerin Prof. Dr. Marion Kiechle war für das Forum der Lehre des Zentrums für Hochschuldidaktik zu Besuch an der THI. Im Rahmen dieser Veranstaltung, bei der Vertreter aller bayerischer Hochschulen für angewandte Wissenschaften (HAWs) über digitale Akzente in der Hochschullehre sprachen, übergab sie die Preise des Staatsministeriums für herausragende Lehre an den Bayerischen HAWs. Prämiert wurden fünf besonders innovative Lehr- und Lernkonzepte, darunter das von THI-Professor Dr. Andreas Riener.

Prof. Riener lehrt seit 2015 an der Fakultät Elektrotechnik und Informatik. Seit 2016 leitet er den bayernweit einmaligen Bachelorstudiengang „User Experience Design“, zudem ist er Technologiefeldleiter für Testsysteme und -methoden im Forschungszentrum CARISSMA. Als THI-Forschungsprofessor führt er die Studierenden von Beginn an aktiv an aktuelle Fragestellungen aus der Forschung heran. Sie nehmen an realen Benutzerstudien seiner Doktoranden teil und designen darauf aufbauend ihre eigenen wissenschaftlichen Studien. In Seminaren/Projektmodulen setzen sie diese schließlich selbst um, verfassen wissenschaftliche Paper und reichen diese – mit Dozentenunterstützung – bei Fachkonferenzen ein. Im letzten Jahr wurden Beiträge u.a. auf der „Mensch und Computer“-Konferenz in Regensburg angenommen und von Studierenden selbst präsentiert. In Intensiv-Workshops mit Wettbewerbscharakter dürfen Studierende darüber hinaus einen Auftrag für einen realen Kunden bearbeiten. Dabei werden sie mit aktuellen Fragestellungen ihres Faches konfrontiert, beispielsweise, wie man in das Lenkrad eines autonomen Autos unter Berücksichtigung relevanter Normen/Standards eine Tastatur integrieren kann.

Alle zwei Jahre werden die Preise für herausragende Lehre an hauptamtliche Hochschullehrer aus den 17 staatlichen und zwei kirchlichen HAWs in Bayern vergeben. Die Studierenden der HAWs entscheiden dabei maßgeblich, welche ihrer Hochschullehrer sie für den Wettbewerb vorschlagen wollen. Eine Jury aus Didaktik-Experten, Studierenden und der Geschäftsführung des bayerischen Zentrums für Hochschuldidaktik, wählt die Preisträger aus und legt die Auswahlliste dem Staatsministerium zur Entscheidung vor. Die Preise sind insgesamt mit 25.000 Euro dotiert.

Foto: Prof. Dr. Andreas Riener (Mitte) bei der Verleihung des Preises für herausragende Lehre. Links: Prof. Dr. Franz Waldherr, Direktor des Zentrums für hochschuldidaktik. Rechts: die neue bayerische Wissenschaftsministerin Prof. Dr. Marion Kiechle. Quelle: THI

Contact

Press relations/Head of the dept.
Julia Knetzger, M. A.
Phone : +49 841 9348-2131
Room : D013
E-Mail :