• Implementierung eines signifikanten Beitrags zur "Vision Zero"
  • Weiterentwicklung der integralen zur globalen Fahrzeugsicherheit 4.0 über den gesamten Produktlebenszyklus hinweg
  • Bündelung der regionalen Automotive-Kompetenzen von KMU, Großunternehmen und Wissenschaftseinrichtungen zu einem Zentrum der Verkehrssicherheit
  • Steigerung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit der Partnerunternehmen
  • Stärkung der bayerischen und deutschen Automobil- und Automobilzulieferindustrie über Transfereffekte
  • Ausbau der Region Ingolstadt und die EEM über die A9 als Testfeld für vernetzte Mobilität
  • Etablierung von CARISSMA als bundesweites Leitzentrum für Fahrzeugsicherheit
  • Schaffung von Innovationen beteiligter Unternehmen und Unternehmensneugründungen