THI mit Studierendenrekord ins Wintersemester 2017/18 gestartet

Die Technische Hochschule Ingolstadt (THI) ist am Montag, 2. Oktober, ins Wintersemester 2017/18 gestartet. Nach der Begrüßung der Erstsemester durch THI Präsident Prof. Dr. Walter Schober erhielten alle neuen Studierenden ihre THI-Erstsemesterrucksäcke. Anschließend empfingen die Studiengangleiter die neuen Studierenden, die Studierendenvertretung führten die Neuankömmlinge über den Campus.

Im Wintersemester 2017/18 studieren ca. 5500 Studierende an der THI – ein erneuter Studierendenrekord. Unter den Studierenden sind ca. 1500 Studienanfänger in den grundständigen Bachelor- und Masterstudiengängen sowie in der Weiterbildung, ebenso rund 90 Austauschstudierende. Mit einer Bewerberzahl von 12.000 – nach München die höchste Bewerberquote auf einen Studienplatz an einer HAW in Bayern – ist die Nachfrage ungebrochen hoch.

Besonders beliebt waren im grundständigen Bachelorbereich die Studiengänge Betriebswirtschaft (1071 Bewerber) und Wirtschaftsingenieurwesen (848 Bewerber). Der Masterbereich verzeichnet erneut Rekordstudierendenzahlen. Hier werden im Wintersemester 2017/18 erstmals deutlich über 1000 Studierende verzeichnet. Am stärksten nachgefragt war hier der neue englischsprachige Masterstudiengang Renewable Energy Systems (777 Bewerber). In dem dreisemestrigen Programm lernen die angehenden Ingenieure, komplexe Energiesysteme zu planen und umzusetzen. Weiter waren die Masterstudiengänge International Automotive Engineering (705 Bewerber) und Marketing/Vertrieb/Medien (672 Bewerber) traditionell besonders stark nachgefragt.

Foto 1: Semestereröffnung mit THI-Präsident Prof. Dr. Walter Schober. Quelle: THI

Foto 2: Die Erstsemester erhalten ihre THI-Erstsemesterrucksäcke. Quelle: THI