THI-Studenten beim „Audi Autonomous Driving Cup“ auf dem vierten Platz

Erster Platz in der Kür des Wettbewerbs

Ein Studententeam der Technischen Hochschule Ingolstadt (THI) hat beim „Audi Autonomous Driving Cup“ den vierten Platz erreicht. Bundesweit waren zehn Hochschulteams für den Wettbewerb zugelassen. Bei diesem sollten die Studierenden spezielle Modellfahrzeuge so programmieren, dass ihre Fahrzeuge einen Straßenparcours selbständig meistern und in einer „Open Challenge“ weitere kreative Aufgaben ausführen konnten.

Beim dreitägigen Wettbewerb im museum mobile des Audi Forum Ingolstadt zeigten die THI-Studierenden, dass sie den Aufgaben der Jury gewachsen waren: Bereits im Vorfeld des Wettbewerbs hatten die drei Studenten des Studiengangs „International Automotive Engineering“ Gennaro Notomista, Parthasarathy Nadarajan und Eduardo Sanchez Morales unter der Betreuung von Professor Michael Botsch ein halbes Jahr lang ein Konzept erarbeitet, um die entsprechende Logik für autonomes Fahren in ihr Modellauto zu integrieren. Sie brachten dem Fahrzeug unter anderem bei, richtig einzuparken, verschiedene Verkehrszeichen zu erkennen und entsprechend auf sie zu reagieren, sowie Unfälle zu vermeiden. Einige der entwickelten Konzepte können später im Forschungsbau CARISSMA sogar mit realen Fahrzeugen dargestellt werden.

Im Wettbewerb mussten diese Kenntnisse nun nicht nur in einem Parcours angewandt werden. Die Studenten hatten auch die Aufgabe, ihr Konzept einer Jury und den Mitbewerbern vorzustellen. Besonders die Kür hatte es der Jury angetan: Bei der so genannten „Open Challenge“, bei der die Studierenden zeigen konnten, welche besonderen Bewegungen des Autos mit autonomen Fahren umzusetzen sind, lag das THI-Team unangefochten auf dem ersten Platz. Die Studierenden ließen das Auto aus dem Driften heraus einparken. Anschließend ließen sie das Fahrzeug einen Ball in ein selbstgebautes Tor schießen und die Vier Audi-Ringe in hoher Geschwindigkeit fahren.

Das Video von der Kür der THI-Studenten finden Sie im Youtube-Kanal der Hochschule: https://www.youtube.com/watch?v=XuMnYPYYJPc