Aktuelles aus der Fakultät

Elektroauto wird gerade geladen

Elektrofahrzeuge als mobile Energiespeicher

Studie der Technischen Hochschule Ingolstadt untersucht Beitrag von Elektroautos zur Energiewende und potenzielle Verdienstmöglichkeiten für… mehr
Roboter

Neuer Bachelorstudiengang Robotik an der Technischen Hochschule Ingolstadt

Bewerbungen für den Start im Wintersemester 2020 bis 20. August möglich mehr
Logo Tag der Elektromobilität

Virtueller Tag der Elektromobilität an der Technischen Hochschule Ingolstadt

Referent: Kurt Sigl, Präsident des Bundesverbands eMobilität mehr
Studierende sprechen miteinander. Sie sitzen an einem Tisch eines Labores der THI.

Bewerbungsstart an der THI für das Wintersemester 2020/21

Sechs neue Studiengänge – neues Studienfeld „Gesundheit und Life Sciences“ mehr
Werbebanner für die neue Microsite

Microsite für neues Studienfeld „Gesundheit und Life Sciences“ an der Technischen Hochschule Ingolstadt

Die Technische Hochschule Ingolstadt (THI) eröffnet zum Wintersemester 2020/21 das neue Studienfeld „Gesundheit und Life Sciences“. Für den Start der… mehr
Porträtfoto von Prof. Dr. Christian Pfitzner

Vier neue Professoren an der THI

Im Sommersemester 2020 sind vier neue Professoren an der Technischen Hochschule Ingolstadt (THI) gestartet: Prof. Dr. Christian Pfitzner, Professor… mehr
Virtuelle Darstellung eines Roboters im digitalen Raum

Chatspecial am 5. Februar zu neuem Bachelorstudiengang „Robotik“

Die Technische Hochschule Ingolstadt (THI) veranstaltet am Mittwoch, 5. Februar, von 15 bis 16 Uhr ein interaktives Chatspecial zum neuen… mehr
Symbolfoto: Arzt bedient digitales Tool in digitaler Umgebung.

THI eröffnet neues Studienfeld „Gesundheit/Life Sciences“

Die Technische Hochschule Ingolstadt (THI) eröffnet zum Wintersemester 2020/21 das neue Studienfeld „Gesundheit/Life Sciences“. Damit erweitert die… mehr
Fahrzeug fährt auf einer Straße

Sicheres automatisiertes Fahren: THI-Forscher entwickeln mit KI-Methoden neue Sensorik

Förderung des Forschungsprojekts KI-LiDAR mit 3,5 Millionen Euro mehr