Volkswirtschaftslehre


Im Kompetenzfeld VWL erhalten die Studierenden einen Überblick über die verschiedenen Themen der Mikro- und der Makroökonomik. Vernetzte Denk- und Sichtweisen der Ökonomik werden erlernt, angewendet und gefestigt. Das Basiswissen wird systemorientiert an die Studierenden vermittelt. Anwendungsmöglichkeiten von ökonomischen Theorien bzw. Modellen werden anhand von Beispielen aus der Erfahrungswelt aufgezeigt.

 

Die Studierenden sollen nach Besuch der Lehrveranstaltungen

  • die ökonomisch sowie wirtschaftspolitisch relevanten Institutionen und deren Funktionsweisen kennen
  • mit den elementaren ökonomischen Grundbegriffen, den mikroökonomischen Grundlagen und den zentralen makroökonomischen Problemfeldern vertraut sein
  • erste Einsichten gewonnen haben, wie die theoretischen Konzepte zur Lösung konkreter unternehmens- und wirtschaftspolitischer Probleme herangezogen werden können
  • über die volkswirtschaftliche Kompetenz verfügen, aktuelle Probleme und Medieninformationen ökonomisch einzuordnen
  • über die Voraussetzungen verfügen, um sich im weiteren Studium mit darauf aufbauenden speziellen ökonomischen Wissenschaftsbereichen auseinander zu setzen und das in der Einführung erarbeitete Wissen zu vertiefen.