Forschungsprojekt gestartet

25.03.2010

Im Januar haben EADS Defence & Security  / Military Air Systems  am Standort Manching und die Hochschule Ingolstadt den Aufbau einer langfristigen Partnerschaft beschlossen. Nun konkretisiert sich daraufhin ein Projekt im Bereich der angewandten Forschung:  In einer Potenzialanalyse ermittelt die Hochschule in Kooperation mit  Military Air Systems  und der Büchl Entsorgungswirtschaft GmbH die Möglichkeiten, Materialien aus  Flugzeugen, die am Ende ihres Lebenszyklusses stehen, in den  Wertstoffkreislauf zurück zu führen. Im Rahmen des Forschungsvorhabens sollen Potenziale des Flugzeugrecyclings mit einem auf die Verwertung von insbesondere hochwertigen Engpassrohstoffen ausgerichteten Erkenntnisinteresse untersucht werden. 

Im militärische Luftfahrtzentrum Manching arbeitet Military Air Systems von der Konzeption und Entwicklung über die Konstruktion, Produktion und Systemintegration bis hin zur umfangreichen Produktunterstützung während des Betriebes, wie Wartung, Instandhaltung oder Weiterentwicklung, an militärischen Flugzeugen. Zusammen mit dem Thema Hochwertteile-Verwertung erfüllt Military Air Systems die Anforderungen moderner Luftstreitkräfte über den gesamten "Lebenszyklus" militärischer Flugsysteme hinweg.

Die Büchl Entsorgungswirtschaft GmbH beschäftigt sich seit Jahren schwerpunktmäßig mit der Optimierung der Prozesse der Kreislaufwirtschaft und bringt im Rahmen des Projektes ihre Kompetenzen in den Bereichen Abfallwirtschaft und Entsorgungslogistik sowie aktuelles Know-how speziell in Bezug auf das neue Forschungsfeld Flugzeugrecycling mit ein.