„Outstanding Paper Award“ für ein Forscherteam der Hochschule Ingolstadt

11.12.2012

Ein Team der Hochschule Ingolstadt wurde jetzt in Peking beim „World Automotive Congress“ mit einem „Outstanding Paper Award“ für einen Forschungsbeitrag ausgezeichnet. Der Kongress der FISITA (Fédération Internationale des Sociétés d'Ingénieurs des Techniques de l'Automobile) gilt mit 2.000 Besuchern als eines der größten internationalen Treffen von Ingenieuren, Wissenschaftlern und Experten der Automobilindustrie.

„Diese Auszeichnung ist ein großer Erfolg für das Forscherteam und die Hochschule Ingolstadt“, betont Dipl.-Ing. (FH) Kathrin Sattler, Mitautorin des Forschungsbeitrags. In Peking wurden insgesamt 680 Beiträge präsentiert, davon 300 als Poster und 380 in Form von Vorträgen. „Von den Vorträgen wurden lediglich zehn mit einem ‚Outstanding Paper Award‘ ausgezeichnet, darunter der Beitrag des Ingolstädter Teams mit dem Titel ‚Maneuver-based Testing of Integrated, Highly Interconnected Safety Systems‘“, erläutert Sattler. Darin geht es um die Vernetzung und Integration von Sicherheitssystemen in Kraftfahrzeugen und um die Entwicklung eines durchgängigen Testsystems.

Um die Sicherheit für alle am Straßenverkehr beteiligten Personen zu erhöhen, aber auch aus Effizienz- und Kostengründen, müssen neue Sicherheitsfunktionen für Kraftfahrzeuge entwickelt werden. Dabei rückt die Vernetzung einzelner Systeme der aktiven und passiven Sicherheit immer stärker in den Fokus. Durch diese Vernetzung kann das Fahrzeug automatisch Gefahren schneller erkennen und entsprechende Gegenmaßnahmen einleiten, wodurch die Sicherheit im Straßenverkehr weiter gesteigert wird.

Eine solche Vernetzung der Sicherheitssysteme stellt neue Anforderungen an die Testsysteme. Derzeit werden die Testverfahren für aktive und passive Sicherheitssysteme noch vielfach isoliert voneinander betrachtet. Für das korrekte Zusammenspiel der Einzelsysteme ist jedoch eine ganzheitliche Betrachtung der vernetzten Systeme unabdingbar.

Autoren des Forschungsbeitrags sind Dipl.-Ing. (FH) Kathrin Sattler, Dipl.-Ing. (FH) Andreas Raith, Prof. Dr.-Ing. Thomas Brandmeier, Dr.-Ing. Christian Schyr (IPG Automotive GmbH, Karlsruhe) und Dipl.-Ing. Daouda Sadou (Continental Automotive GmbH, Regensburg).

Kontakt

Hochschulentwicklung und -kommunikation

Julia Knetzger (Pressesprecherin)
Telefon: +49 841 9348-2131

E-Mail: presse@thi.de